Tag 1 der Abriss

Die Rigipswände Zimmer4 wurden nach Absprache mit dem Bauleiter, Herr Seifert, damals nicht verspachtelt – die Wand war im einer Stunde draußen.

Beim Abbau der große Schock:

Erstens Die Trennwand Zimmer 4 war nicht ein einziges mal im Boden verankert diese hing also in der Luft, Zuzurechnen zur Speicherbodenlast, wir erinnern uns 700kg! Für mich natürlich gut kein einziges Loch im Boden aber wie sieht’s im Rest des Hauses aus??

Zweitens in der DG Ausbaustufe ist im DG Bad ein Waschbecken vorgesehen. Der Abfluss dieses Waschbeckens ist ca. 3,5 m Verlege Strecke vom Steigstrang weg hier Wurden 17 einzelne 40er und 50er HT-Rohrwinkel verbaut!! Der Herr Handwerker spielt sicher auch gerne LEGO?! wenn das undicht geworden wäre! Das stellt uns allerdings vor die Frage inwiefern ein Stockwerk tiefer für den Waschmaschinen-Anschluss genau so gef… gearbeitet wurde!

Der Aquastop stoppt den Zulauf nur bei Differenz zum Ablauf der Waschmaschine und bei Feuchtigkeit darunter; der kritische Punkt liegt dahinter zudem ist dann der Wasserschaden erst im Zimmer 2; sollte der Abfluss undicht werden ist der Schaden katastrophal und weit im 4-stelligen Bereich! Es bleibt im Grunde genommen die Frage inwiefern in Zimmer 2 die Wand zum Bad präventiv geöffnet werden sollte und der HT-Rohrpfusch ordentlich installiert werden sollte – bevor der Schaden entsteht, allerdings sind wir von den Kosten auch bei ca. 900€. Noch isses dich . . . .

Kommentieren

Hostinglösungen
Archive
kalender
März 2010
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031